msn.com

Inhalt bewerten (Driss)
Inhalt bewerten (Joot)
Bewertung
Tendenz: "neutral"
http://rss.msn.com/de-de/sport/watch/podolski-kritisiert-r%C3%BCckkehr-von-modeste/vi-BBQtR5m
Inhalt in neuem Fenster öffnen
Inhalt bewerten (Driss)
Inhalt bewerten (Joot)
Bewertung
Tendenz: "neutral"
http://www.msn.com/de-de/sport/nachrichten/millionenforderung-wegen-modeste-spielerberater-verklagt-den-1-fc-k%C3%B6ln/ar-BBQfztv?srcref=rss
Inhalt in neuem Fenster öffnen
22.11.2018 / 17.50 Uhr

Anfang zu Modeste: "Die Erwartungen sind sehr hoch"

O-Töne 1-3 Markus Anfang, Trainer 1. FC Köln- "Man merkt, dass ihm (Modeste) das Mannschaftstraining gefehlt hat."- "Das Gute ist, dass er keine Eingewöhnungszeit brauchte. Es hat sich eigentlich gar nichts verändert."- "Jeder soll seine positive Energie in diese Mannschaft reinbringen, und mit Toni haben wir einen dazugewonnen, der das kann."SID xam tkWeitere Informationen:Köln, 20. November (SID) - Torjäger Anthony Modeste will sich nach der Bekanntgabe seiner Rückkehr zu Fußball-Zweitligist 1. FC Köln nicht zu seiner ungeklärten Vertragssituation äußern. Vor seinem ersten Training bei den Rheinländern am Dienstag drohte der Franzose der Presse für den Fall von Fragen zur angekündigten Klage seines bisherigen Klubs Tianjian Quanjian vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS mit einem Abbruch des Interviews.Auskunftsfreudiger war Modeste hinsichtlich seiner Verbundenheit mit den "Geißböcken" und der Domstadt. "In Köln ist jeden Tag Karneval", sagte der 30-Jährige über seine Wahlheimat.Modeste war 2017 von Köln nach Tianjin gewechselt. Am Ende der vergangenen Saison in Chinas Super League hatte der Stürmer seinen Vertrag nach Auffassung von Kölns Anwälten ordnungsgemäß gekündigt und sich Ende vergangener Woche ablösefrei wieder dem FC angeschlossen.Tianjin pocht seit Kölns Mitteilung über Modestes Vertragsunterschrift auf einen gültigen Kontrakt mit dem ehemaligen Hoffenheimer und kündigte eine Klage vor dem CAS an. Köln will unterdessen schnellstmöglich eine Spielberechtigung durch den Weltverband FIFA erwirken.SID dk ma

Inhalt bewerten (Driss)
Inhalt bewerten (Joot)
Bewertung
Tendenz: "neutral"
http://rss.msn.com/de-de/sport/watch/anfang-zu-modeste-die-erwartungen-sind-sehr-hoch/vi-BBPZxCm
Inhalt in neuem Fenster öffnen
20.11.2018 / 16.50 Uhr

Modeste zurück in Köln: "Hier ist jeden Tag Karneval"

O-Töne 1-3 Anthony Modeste, 1. FC Köln:- "Ich bin hier, weil ich den FC liebe."- "Hier ist jeden Tag Karneval."- "Konkurrenz ist immer da. Das ist im Fußball so. Das passt aber gut, ich bin ein cooler Mann."SID xjw tkWeitere Informationen:Köln, 20. November (SID) - Torjäger Anthony Modeste will sich nach der Bekanntgabe seiner Rückkehr zu Fußball-Zweitligist 1. FC Köln nicht zu seiner ungeklärten Vertragssituation äußern. Vor seinem ersten Training bei den Rheinländern am Dienstag drohte der Franzose der Presse für den Fall von Fragen zur angekündigten Klage seines bisherigen Klubs Tianjian Quanjian vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS mit einem Abbruch des Interviews.Auskunftsfreudiger war Modeste hinsichtlich seiner Verbundenheit mit den "Geißböcken" und der Domstadt. "In Köln ist jeden Tag Karneval", sagte der 30-Jährige über seine Wahlheimat.Modeste war 2017 von Köln nach Tianjin gewechselt. Am Ende der vergangenen Saison in Chinas Super League hatte der Stürmer seinen Vertrag nach Auffassung von Kölns Anwälten ordnungsgemäß gekündigt und sich Ende vergangener Woche ablösefrei wieder dem FC angeschlossen.Tianjin pocht seit Kölns Mitteilung über Modestes Vertragsunterschrift auf einen gültigen Kontrakt mit dem ehemaligen Hoffenheimer und kündigte eine Klage vor dem CAS an. Köln will unterdessen schnellstmöglich eine Spielberechtigung durch den Weltverband FIFA erwirken.SID dk ma

Inhalt bewerten (Driss)
Inhalt bewerten (Joot)
Bewertung
Tendenz: "neutral"
http://rss.msn.com/de-de/sport/watch/modeste-zur%C3%BCck-in-k%C3%B6ln-hier-ist-jeden-tag-karneval/vi-BBPUAu2
Inhalt in neuem Fenster öffnen
14.11.2018 / 21.50 Uhr

Ohne Reus gegen Russland - Tendenz zu jungen Wilden im Sturm

O-Töne 1+2, Joachim Löw, Bundestrainer - "Marco Reus wird morgen nicht spielen können. Er ist leider verletzt und angeschlagen."- "Manuel Neuer steht morgen im Tor."O-Ton 3, Serge Gnabry, Nationalspieler- "Die Stürmer verstehen sich untereinander sehr gut."SID cu mpweitere Informationen:Bundestrainer Joachim Löw kann im Länderspiel der Fußball-Nationalmannschaft am Donnerstag (20.45 Uhr/RTL) in Leipzig gegen Russland nicht auf den zuletzt so formstarken Marco Reus zurückgreifen. Der Offensivspieler von Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund fällt wegen einer Mittelfußprellung aus.Ob Reus beim Gruppenabschluss der Nations League am kommenden Montag (20.45 Uhr/ARD) in Gelsenkirchen gegen den Erzrivalen Niederlande spielen kann, "muss man abwarten", sagte Löw: "Es ist geplant, dass er am Donnerstag ein leichtes Lauftraining macht. Aber da müssen wir von Tag zu Tag schauen."Löw verriet zudem, dass Manuel Neuer gegen Russland im Tor stehen wird. Außerdem tendiert der Bundestrainer dazu, mit Serge Gnabry, Leroy Sane und Timo Werner im Angriff zu beginnen. Das junge Sturm-Trio hatte schon beim respektablen 1:2 Mitte Oktober bei Weltmeister Frankreich überzeugt. Dies würde jedoch bedeuten, dass Thomas Müller wohl erneut zunächst auf der Bank Platz nehmen müsste. - Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:Deutschland: Neuer/Bayern München (32 Jahre/82 Länderspiele) - Ginter/Borussia Mönchengladbach (24/22), Süle/Bayern München (23/14), Rüdiger/FC Chelsea (25/27), Hector/1. FC Köln (28/41) - Kimmich/Bayern München (23/36) - Goretzka/Bayern München (23/17), Havertz/Bayer Leverkusen (19/1) - Sane/Manchester City (22/15), Gnabry/Bayern München (23/3), Werner/RB Leipzig (22/21). - Trainer: LöwRussland: Lunew/Zenit St. Petersburg (27/5) - Nababkin/ZSKA Moskau (32/2), Dschikia/Spartak Moskau (24/11), Neustädter/Fenerbahce Istanbul (30/10), Rausch/Dynamo Moskau (28/8) - Gasinskij/FK Krasnodar (29/14) - Ionow/FK Rostow (29/15), Anton Mirantschuk/Lokomotive Moskau (23/6), Alexej Mirantschuk/Lokomotive Moskau (23/19), Jerochin/Zenit St.Petersburg (29/21) - Tschalow/ZSKA Moskau (20/0). - Trainer: Tschertschessow Schiedsrichter: Sandro Schärer (Schweiz)SID js om ak

Inhalt bewerten (Driss)
Inhalt bewerten (Joot)
Bewertung
Tendenz: "neutral"
http://rss.msn.com/de-de/sport/watch/ohne-reus-gegen-russland-tendenz-zu-jungen-wilden-im-sturm/vi-BBPHSaQ
Inhalt in neuem Fenster öffnen
Artikel pro Seite